K. Scharmacher – Schreiber/F. Cucchiarini, Verborgene Welt des Regenwalds. Geheimnisse einer faszinierenden Umwelt, Sophie-Verlag, München 2020.

Sachbuch, Kinderbuch Sende Feedback »
Marie kann es kaum erwarten ihre Großmutter zu besuchen, die am Amazonas wohnt. Eingebettet in diese Rahmenhandlung entdeckt Marie den Dschungel in all seinen Facetten, lernt viel Interessantes kennen, darunter eine ihr fremde Tier und Pflanzenwelt mit deren eigenen Geheimnissen. Der junge Leser begleitet sie bei diesem spannenden Abenteuer und erfährt in kurzen und kindgerechten Darstellungen Wissenswertes, das Freude bereitet. Die anschauliche Wissensvermittlung eignet sich sowohl für Jungen als auch für Mädchen. Die schönen Illustrationen machen das Buch lebendig und regen zum Weiterlesen oder zum gezielten Aufsuchen von Informationen an. Neben der Wissensvermittlung wird auch auf die Gefährdung des Regenwaldes und auf den Umweltaspekt eingegangen. Damit leistet das Buch einen wichtigen Beitrag zum schulrelevanten Thema Nachhaltigkeit. Für alle, die noch ein Geschenk suchen, das lehrreich ist und dennoch Spaß mach zu lesen, ist das Buch sehr zu empfehlen. Ob vorgelesen oder selbst gelesen wird, beides fasziniert.

Manuel Trummer, Anja Decker (Hg.), Das ländliche als kulturelle Kategorie. Aktuelle kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Stadt-Land-Beziehungen, Transcript-Verlag, Bielefeld 2020

Sachbuch, Tourismus Sende Feedback »
Nachdem Jahrzehnte lang die Stadt im Fokus von sozialen und kulturellen Debatten stand, wird seit einigen Jahren eine andere Tendenz erkennbar. Die ehemalige Landflucht kehrt sich wieder um. Nicht nur durch EU-weite Förderprogramme werden ländliche Regionen zunehmend bedacht. Auch Themen wie Nachhaltigkeit und Ökologie finden im ländlichen Raum immer mehr Anklang. Das birgt vielen Chancen. Wie diese genutzt werden und welche Herausforderungen damit verbunden sein können, analysieren die Autoren in diesem Buch. Die verschiedenen Perspektiven ermöglichen dem Leser ein umfangreiches Bild. Die Themen reichen von der Auseinandersetzung mit Klischee und Mythen über das Land als Idyll oder eine Wildwestromantik, über die tatsächliche Arbeit und das Leben auf dem Land einschließlich von Problematiken wie Digitalisierung und Energieraum. Projekte, die sich mit dem Bewahren von ländlichen Strukturen zum Beispiel im Museum beschäftigen aber auch im studentischen Rahmen neue Initiativen auf dem Land schaffen und durchführen, finden ihren Platz. Gerade für diejenigen, die sich auch im beruflichen Kontext mit den ländlichen Potentialen beschäftigen möchten, ist dieses Buch ein absoluter Gewinn.

Stefanie Lorey, Performative Sammlungen. Begriffsbestimmung eines neuen künstlerischen Formats, Transcript-Verlag, Bielefeld 2020

Sachbuch, Theorie Sende Feedback »
Wie können künstlerische Formate, die temporär ausgelegt sind, für die Zukunft bewahrt werden. Diese Fragestellung ist nicht neu und beschäftigt die Wissenschaftler im Sammlungsmanagement seitdem die Fluxusbewegung mit ihren spontanen Konzerten die Kunstwelt neu organisierten. Die Dokumentation fehlte jedoch noch teilweise. Die Autorin geht mit ihren Ausführungen weiter und entwickelt ein mögliches Ordnungsprinzip, um dem Format gerecht zu werden. Ihre Theatererfahrungen kann sie dabei gut einbinden, finden sich doch in diesem Bereich kaum Formate zu einer langfristigen Aufbewahrung noch entsprechende Suchmöglichkeiten. Der Begriff der performativen Sammlungen erweist sich als wegweisend für künftige künstlerische Ausdrucksformen. Dieses Fachbuch ist sicherlich für alle, die sich mit zeitgenössischer Kunst und deren Bewahrung auseinandersetzen möchten eine Bereicherung.

Wolfgang Jäger, Soziale Bürgerrechte im Museum. Die Repräsentation sozialer Demokratie in neun kulturhistorischen Museen, Transcript-Verlag, Bielefeld 2020

Geschichte, Sachbuch, 19./20. Jahrhundert Sende Feedback »
Das Thema der sozialen Bewegungen und deren Veranschaulichung im musealen Kontext hat eine längere Tradition. Gerade in den 1980er Jahren war es Mode neue Museen von der sozialen Entwicklung aus zu betrachten. Das war sicherlich ein wichtiger Beitrag für die historische Forschung. Der Autor hat sich nun den neueren Museen gewidmet und geht der Frage nach, inwieweit soziale Bürgerrechte in den renommierten Museen veranschaulicht werden. Wolfgang Jäger kann aus seiner beruflichen Erfahrung die Entwicklung und gesellschaftlichen Prozesse der Arbeitnehmer nachvollziehen. Die Zusammenstellung der neun Museen führen ihn durch ganz Deutschland. Von Hamburg mit dem Museum der Arbeit und Berlin mit dem Deutschen Historischen Museum über das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig und das Technoseum in Mannheim, das Haus der deutschen Geschichte in Bonn wird schließlich ein Fokus auf das Ruhrgebiet gelegt, das gleich mit zwei Museen, dem Bergbaumuseum in Bochum und das Ruhrmuseum in Essen, und die DASA in Dortmund vertreten ist. Ein Ausblick wird mit dem Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel geschaffen. Die Analyse dieser Orte greift ein relevantes gesellschaftliches Thema auf, das Anregungen für andere und erweiterte Denkkonzepte geben kann.

Zeitschrift für Kulturmanagement und Kulturpolitik, Schwerpunkt Creative Cities off the Beaten Path, Transcript-Verlag, Bielefeld 2020

Sachbuch, Museumsmanagement Sende Feedback »
In diesem Band widmen sich die Autoren der Entwicklung, den politischen Rahmenbedingungen sowie deren Auswirkungen auf Künstler und Kultureinrichtungen innerhalb der sogenannten kreativen Stadt. An verschiedenen Beispielen werden Projekte vorgestellt, die sich mit der Förderung von Kreativität auf unterschiedlichen Ebenen beschäftigen. Der Blick über den Tellerrand ist dabei sicher hilfreich, wie die vorgestellten Fallstudien und Ideen aus Australien, Südafrika und Rumänien zeigen. Gerade für Entscheider in Städten, die diese attraktiver und moderner machen sowie diese zu kreativen Zentren ausbauen möchten, werden hier viele Anregungen und Denkanstöße gegeben, die den Weg hin zu einer globalisierten Stadt begleiten können.
Kontakt. ©2021 by admin admin. Social CMS software.
Design & icons by N.Design Studio. Skin by Tender Feelings / Evo Factory.